Personalia

 

Prof. Dr. Alfons Balmann

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Theodor-Lieser-Straße 2
D-06120 Halle (Saale)
Telefon: +49 345 2928-300
Telefax: +49 345 2928-399
E-Mail: balmann@iamo.de

 
 
Dr. Alfons Ballmann

Derzeitige Funktionen

Professur für Betriebs- und Strukturentwicklung im ländlichen Raum an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,
Institutsdirektor und Leiter der Abteilung Betriebs- und Strukturentwicklung im ländlichen Raum am IAMO,
Mitglied des wissenschaftlicher Beirats Agrarpolitik des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz,
Mitglied im Zukunftsforum Landwirtschaft und Forst des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt,
Direktorium der Interdisziplinären Wissenschaftlichen Einrichtung Genossenschafts- und Kooperationsforschung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,
Lenkungsausschuss Europa der Leibniz-Gemeinschaft,
Editorial Board der Zeitschrift Agricultural Economics - Zemědělská ekonomika.
 

Forschungsschwerpunkte

Agrarstrukturwandel, Bewertung von Agrarpolitiken, Bodenmärkte, Investition und Finanzierung, Organisation und vertikale Kooperationen (Thematisch) Computational Economics, Agentenbasierte Modellierung, Genetische Algorithmen, Effizienz- und Produktivitätsanalysen (Methodisch)
 

Vita

1983–1989 Studium der Agrarwissenschaften an der Universität Göttingen
1994 Promotion in Agrarwissenschaften an der Universität Göttingen – Thema: Pfadabhängigkeiten in Agrarstrukturentwicklungen - Begriff, Ursachen und Konsequenzen
2000 Habilitation in Agrarökonomie an der Humboldt Universität Berlin, Thema: Multiagentensystems: (Agrar-)Ökonomische Modelle und Anwendungen
2001-2002 Vertretungsprofessuren an der Fachhochschule Neubrandenburg und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Seit Oktober 2002 Institutsdirektor und Leiter der Abteilung Betriebs- und Strukturentwicklung im ländlichen Raum am IAMO
Seit Oktober 2003 Professur für Betriebs- und Strukturentwicklung im ländlichen Raum an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
2004–2008 Geschäftsführender Direktor am IAMO


Prof. Dr. Dr. h.c. Ralf Michael Ebeling

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich
Große Steinstraße 73
06108 Halle (Saale)
Telefon: +49 345 552-3360
Telefax: +49 345 552-7280
E-Mail:ralf.ebeling@wiwi.uni-halle.de

Dr. Ralf Michael Ebeling

Derzeitige Funktionen

Universitätsprofessor für Betriebswirtschaftslehre, insb. Externes Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
 

Forschungsschwerpunkte

Konzernrechnungslegung, internationale Rechnungslegung
 

Vita

1978 – 1983 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Dortmund
1984 – 1993 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen
1987 Promotion in Aachen
1993 Habilitation in Aachen
Seit 1994 Universitätsprofessor für Betriebswirtschaftslehre, insb. Externes Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung in Halle
2006 Ehrenpromotion an der Wirtschaftsuniversität Bratislava


Prof. Dr. Martin Klein

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich
Große Steinstraße 73
06108 Halle (Saale)
Telefon :+49 345 552-3325
Telefax: +49 345 552-7189
E-Mail: martin.klein@wiwi.uni-halle.de

Dr. Martin Klein

Derzeitige Funktionen

Inhaber des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre - Internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
 

Forschungsschwerpunkte

Internationale Wirtschaftsbeziehungen, WTO, Wirtschafts- und Währungspolitik
 

Vita

Professor für Volkswirtschaftslehre – Internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg


Prof. Dr. Winfried Kluth

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Juristischer Bereich
Universitätsplatz 10a
06099 Halle (Saale)
Telefon: +49 345 552-3223
Telefax: +49 345 552-7293
E-Mail: winfried.kluth@jura.uni-halle.de

Prof. Dr. Winfried Kluth

Derzeitige Funktionen

Professur Öffentliches Recht an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,
Geschäftsführender Direktor der Interdisziplinären Wissenschaftlichen Einrichtung Genossenschafts- und Kooperationsforschung (IWE GK),
Vorsitzender des Instituts für Kammerrecht e.V.,
Direktor am Interdisziplinären Wissenschaftlichen Zentrum Medizin-Ethik-Recht an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,
Vorsitzender des Instituts für Marktordnungs- und Berufsrecht e.V.,
Präsidiumsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Medizinrecht,
Mitglied im Akkreditierungsausschuss des Wissenschaftsrates.
 

Forschungsschwerpunkte

Staats- und Verwaltungsorganisationsrecht (mit besonderen Ausprägungen im Kommunal-, Hochschul- und Kammerrecht), Migrationsrecht sowie Medizin- und Gesundheitsrecht; Staatshaftungsrecht, Gesetzgebungs- und Parlamentsrecht.
 

Vita

Studium der Rechtswissenschaft und Geschichte an den Universitäten Bonn und Münster
1987 Promotion zum Dr. iur. an der Universität Münster – Thema: „Grenzen kommunaler Wettbewerbsteilnahme“
1996 Habilitation an der Universität zu Köln – Thema: „Funktionale Selbstverwaltung. Verfassungsrechtlicher Status – verfassungsrechtlicher Schutz.“
Venia legendi für die Fächer Staats- und Verwaltungsrecht, Europarecht und Finanzrecht
Vertretungsprofessuren an den Universitäten Münster und München
1998 Professur Öffentliches Recht an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
2000 Wahl zum Richter des Landesverfassungsgerichts Sachsen-Anhalt
2002 Vorsitzender des Instituts für Kammerrecht e.V.
2004 Direktor am Interdisziplinären Wissenschaftlichen Zentrum Medizin-Ethik-Recht an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
2005 Vorsitzender des Instituts für Marktordnungs- und Berufsrecht e.V.
2005 Mitherausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik
2007 Wiederwahl zum Richter am Landesverfassungsgericht Sachsen-Anhalt
2007 Stellvertretender Vorsitzender im Vorstandsrat des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (Leibniz Gemeinschaft)
2008 Wahl in das Präsidium der Deutschen Gesellschaft für Medizinrecht
2009 Berufung in den Akkreditierungsausschuss des Wissenschaftsrates
2010 Senator der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Wiederwahl 2014)
2011 Geschäftsführender Direktor der Interdisziplinären Wissenschaftlichen Einrichtung Genossenschafts- und Kooperationsforschung (IWE GK) der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg


Prof. Dr. Matthias Lehmann, D.E.A., LL.M., J.S.D.

Institut für Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung
Adenauerallee 24-42 (Ostturm)
53113 Bonn
Tel. +49 228 73-9167
Fax +49 228 73-9180
E-Mail: lehrstuhl.lehmann@jura.uni-bonn.de

Dr. Matthias Lehmann

Derzeitige Funktionen

Professor am Institut für Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung der Rheinischen Friedrich-Wihelms-Universität Bonn
 

Forschungsschwerpunkte

Professor am Institut für Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung der Rheinischen Friedrich-Wihelms-Universität Bonn
 

Vita

1991 - 1996 Studium der Rechtswissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
1997 - 1998 Aufbaustudium an der Universität Panthéon-Assas (Paris II) zum Thema "Droit des relations économiques internationales", Diplôme des Études Approfondies (D.E.A.)
2002 Promotion zum Dr. iur. in Jena, Thema: "Die Schiedsfähigkeit wirtschaftsrechtlicher Streitigkeiten als transnationales Rechtsprinzip"
2003 - 2004 LL.M.-Studium an der Columbia University, New York
2005 guest professor an der East China University of Politics and Law, Shanghai
2008 - 2009 Lehrstuhlvertretungen an der Universität Bielefeld und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Habilitation an der Universität Bayreuth – Thema: "Vom Wertpapier zum Finanzinstrument"
2009 - 2014 Professur für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Europarecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
2011 Promotion zum Doctor of the Science of Law (J.S.D.) an der Columbia University, Thema: "From Conflict of Laws to Global Justice"


Dr. Judith Möllers

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Theodor-Lieser-Str.2
D-06120 Halle (Saale)
Telefon: +49 345 2928-245
Telefax: +49 345 2928-199
E-Mail: moellers@iamo.de

Dr. Judith Möllers

Derzeitige Funktionen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Mitglied der Interdisziplinären Wissenschaftlichen Einrichtung Genossenschafts- und Kooperationsforschung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
 

Forschungsschwerpunkte

Migration, Ländliche Entwicklung und ländliche Lebensbedingungen, Kooperation, Solidarische Landwirtschaft, Außerlandwirtschaftlicher Sektor

Derzeitige Funktionen

 

Vita

1993–1999 Studium der Agrarwissenschaften an der Universität Hohenheim
2005 Promotion in Agrarwissenschaften an der Universität Hohenheim – Thema: Außerlandwirtschaftliche Diversifikation im Transformationsprozess
Seit April 2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)


Jun.-Prof. Dr. Julia Müller

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich
Große Steinstraße 73
D-06108 Halle (Saale)
Telefon: +49 345 55- 23461
E-Mail: julia.mueller@wiwi.uni-halle.de

Prof. Dr. Julia Müller

Derzeitige Funktionen

Inhaberin des Lehrstuhls für Unternehmensführung
Externe Lehrbeauftrage der Hochschule Anhalt
 

Forschungsschwerpunkte

Business Governance und Leadership
Wissensmanagement und Wissenskultur
Growth orientation and knowledge management
Organizational Ambidexterity und Ambidextrous leadership
Micro perspectives on strategic management and organization research
Qualitative Forschung, insb. Gabek
 

Vita

2014: Positiv evaluierte Zwischenevaluation der Juniorprofessur BWL, insb. Unternehmens-führung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Habilitationsäquivalenz)
Seit 2014: Externe Lehrbeauftrage Hochschule Anhalt
2014: Externe Lehrbeauftrage HHL, Leipzig
Seit 2011: Juniorprofessorin für BWL, insb. Unternehmensführung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
2011: Forschungsaufenthalt an der University of Michigan, Ross School of Business
2010-2014: Externe Lehrbeauftragte an der Privatuniversität Schloss Seeburg (2010-2014)
2007-2011: Universitätsassistentin: Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus, Universität Innsbruck
2005-2009: Doktoratsstudium der Internationalen Wirtschaftswissenschaften an der Universität Innsbruck; Dissertationsthema: „Der Einfluss der Unternehmenskultur auf Wissensaustausch-prozesse zwischen Projekt teams – Eine qualitative Studie“
1999-2005: Magisterstudium der Internationalen Wirtschaftswissenschaften an der Universität Innsbruck; Studienschwerpunkte: Personal und Arbeit, Marketing; Diplomarbeitsthema: „Innerbetriebliche Mediation als Konfliktlösungsmethode und ihre Verbreitung in Tiroler Unternehmen“


Prof. Dr. Anne-Katrin Neyer

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich
Große Steinstraße 73
D-06108 Halle (Saale)
Telefon: +49 345 55-23339
E-Mail: anne-katrin.neyer@wiwi.uni-halle.de

Prof. Dr. Anne-Katrin Neyer

Derzeitige Funktionen

Inhaberin des Lehrstuhls für Personalwirtschaft und Business Governance
Vice President im Executive Committee der European Academy of Management
 

Forschungsschwerpunkte

Soziale Innovation für
a) Führung (Business Governance),
b) Kooperation (Flexible Zusammenarbeit) und
c) Management(Bildung) im Kontext von Komplexität und Digitalisierung;
Design Thinking Methode
Qualitative Forschung
 

Vita

Studium der Handelswissenschaften an der WU- Wirtschaftsuniversität Wien (WU Wien)
2002 – 2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der WU Wien (Europainstitut) & Ludwig-Boltzmann Institut für gegenwartsbezogene Mitteleuropaforschung; Promotion (Dr. rer. soc. oec.) zum Thema “Multinational Teams in the European Commission and the European Parliament” an der WU Wien
2005 – 2006 Advanced Institute of Management Research (AIM) Postdoctoral Research Fellow an der London Business School
2007-2011 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik I (Innovation und Wertschöpfung), Universität Erlangen-Nürnberg
2012 Habilitation zum Thema „Management of social interactions“ an der Universität Erlangen-Nürnberg
2011 – 2014 Leitung der Forschungsgruppe „Strategie und Organisation“ am Fraunhofer MOEZ in Leipzig
Verschiedene Forschungsaufenthalte, u.a. University of Melbourne und University of Aarhus
2012-2014 Vertretungsprofessorin am Lehrstuhl für Personalwirtschaft und Business Governance an der MLU Halle-Wittenberg
Seit 01.10.2014 Inhaberin des Lehrstuhls für Personalwirtschaft und Business Governance an der MLU Halle-Wittenberg


Prof. Dr. Martin T.W. Rosenfeld

Forschungsfeld Stadtökonomik
Institut für Wirtschaftsforschung Halle
Kleine Märkerstraße 8
06108 Halle (Saale)
Telefon: +49 345 7753-750
Telefax: +49 345 7753-778
E-Mail: martin.rosenfeld@iwh-halle.de

Dr. Martin T. W. Rosenfeld

Derzeitige Funktionen

Professur (apl.) für Volkswirtschaftslehre an der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU),
Lehrbeauftragter für Regional- und Stadtökonomie an der Hochschule Anhalt,
Mitglied im Direktorium der Interdisziplinären Wissenschaftlichen Einheit Genossenschafts- und Kooperationsforschung (IWE GK) an der MLU,
Tätigkeit in der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen in der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL):
Leiter der Arbeitsgruppe „Chancen und Bedingungen der Kooperation im Rahmen der Metropolregion Mitteldeutschland“ sowie Mitglied der Lenkungsgruppe der LAG,
Mitglied im Beirat des Kompetenzzentrums Stadtumbau des Landes Sachsen-Anhalt.
 

Forschungsschwerpunkte

Stadt- und Regionalökonomik (Urban and Regional Economics), Stadtentwicklung und Stadtentwicklungspolitik, Regionalpolitik und kommunale Wirtschaftsförderung, Kommunale Wirtschaftstätigkeit / Daseinsvorsorge, Kommunale Verwaltungsreform, Interkommunale Kooperation, Föderalismusökonomik / Fiscal Federalism.
 

Vita

1973-1978 Studium der Volkswirtschaftslehre mit den Wahlfächern Wirtschaftsgeographie  und
1983 Promotion zum Dr. rer. pol. am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften  der Universität Hamburg – Thema: „Ausgabeneffekte kommunaler Funktionalreformen – Zum Problem der Operationalisierung und empirischen Überprüfung des Popitzschen Gesetzes von der Anziehungskraft des übergeordneten Etats“
1994 Habilitation an der  Universität Hamburg – Thema: „Evolution öffentlicher Aufgaben und Ökonomische Theorie des Institutionellen Wandels“; Venia legendi für Volkswirtschaftslehre
1994-1998 Hochschuldozent für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule der Sächsischen Verwaltung in Meißen
Seit 1998 verschiedene Tätigkeiten am IWH: Leiter der Forschungsabteilungen „Regional- und Kommunalforschung“ (1998-2004), „Stadtökonomik“ (2005-2013, seit 2014), „Kommunale Entwicklungsstrategien“ (2008-2013)
1999-2008 Lehrbeauftragter an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU)
2000 Ernennung zum Professor am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Hamburg
2008 Umhabilitation an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Seit 2008 Lehrbeauftragter für Regional- und Stadtökonomie an der Hochschule Anhalt
Seit 2004 verschiedene Tätigkeiten in der LAG Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen in der ARL: Leiter der LAG (2004-2009), Leiter der Arbeitsgruppen „Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse“ (2006-2008),  „Räumliche Aspekte von Verwaltungs- und Gebietsreformen“ (2009-2013) und „Chancen und Bedingungen der Kooperation im Rahmen der Metropolregion Mitteldeutschland“ (seit 2013), Mitglied der Lenkungsgruppe der LAG (seit 2009)
Seit 2011 Professur (apl.) für Volkswirtschaftslehre an der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU)
Seit 2011 Mitglied im Direktorium der Interdisziplinären Wissenschaftlichen Einheit Genossenschafts- und Kooperationsforschung (IWE GK) an der MLU


Prof. Dr. jur. Susanne Sieker

Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Bürgerliches Recht, Handelsrecht,
Steuer- und Wirtschaftsrecht
Universitätsplatz 10 a
06108 Halle (Saale)
Telefon: +49 345 552-3146
Email: susanne.sieker@jura.uni-halle.de

Dr. Susanne Sieker

Derzeitige Funktionen

Inhaberin des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handelsrecht, Steuerrecht und Wirtschaftsrecht an der Juristischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
 

Forschungsschwerpunkte

Unternehmenssteuerrecht, Gesellschaftsrecht sowie des Handels- und Steuerbilanzrecht
 

Vita

1979-1986 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Bielefeld
1991 Promotion mit einer gesellschaftsrechtlichen und steuerrechtlichen Arbeit zum Eigenkapital der Personengesellschaft(Freie Universität Berlin, Prof. Dr. Joachim Schulze-Osterloh)
1991-1993 Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Bundesverfassungsgericht im Dezernat von Prof. Dr. Paul Kirchhof
1999 Habilitation (Freie Universität Berlin, Prof. Dr. Joachim Schulze-Osterloh) – Thema: Umgehungsgeschäfte im Zivilrecht und im Steuerrecht, venia legendi für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Steuerrecht
1999- 2004 Professur für deutsches und europäisches Finanz- und Steuerrecht an der Technischen Universität Darmstadt
2004 Universitätsprofessorin an der Juristischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Inhaberin des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handelsrecht, Steuerrecht und Wirtschaftsrecht


PD Dr. Vladislav Valentinov

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Theodor-Lieser-Str.2
D-06120 Halle (Saale)
Telefon: +49 345 2928-228
Telefax: +49 345 2928-299
E-Mail: valentinov@iamo.de

 Dr. Vladislav Valentinov

Derzeitige Funktionen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Privatdozent an der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität
 

Forschungsschwerpunkte

Ökonomik der Nonprofit-Organisationen, Genossenschaftswesen, Institutionenökonomik, Systemtheorie
 

Vita

2005-2007 Marie Curie Incoming International Fellowship of the European Commission (6th Framework Program)
2010-2015Schumpeter-Fellowship der Volkswagenstiftung
Habilitation zum Thema: „The economics of nonprofit organizations: toward an integrative theory”, Fachgebiet Volkwirtschaftslehre, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg